Fragen zu GFK

Warum eigentlich GFK und für wen ?

Ist das auch etwas für mich?

Das ist die Sprache Lebens oder des Herzens.

Wenn Du die Sprache des Lebens sprichst kommst Du in Verbindung mit den Menschen, mit Dir selbst und Mit dem Leben.

Wenn Du in Verbindung bist kannst du erkennen was Du brauchst um Dich wirklich frei zu fühlen. Und Du erfährst was die Menschen denen Du begegnest wirklich meinen, mit dem was sie sagen. Du verstehst dann auch warum sie sich so benehmen wie sie es tun.

Die Sprache des Lebens hilft Dir eine empathische Verbindung aufzubauen. Dadurch werden Konflikte viel unwahrscheinlicher. Streits werden plötzlich zu Begegnungen. Wenn eure Herzen verbunden sind versteht ihr euch auf einer viel tieferen Ebene.

Es verwandelt alle Probleme in Leben.

Leben heißt im Fluss zu sein. Beweglich und Frei. Voller Energie zu sein. Und in der Lage, alle Möglichkeiten zu nutzen.

Leben heißt zu fühlen. All die Freude und das Glück genauso wie den Kummer und den Schmerz. Alle Tränen zu weinen und alles Lachen zu lachen.

Um dann frei zu sein alles zu tun was ich wirklich will und was mich mit echtem Glück erfüllt.

Ja. Das kann jeder lernen der mutig genug ist all seinen Gefühlen zu begegnen und der sich auf den Weg macht.

  • Nein, es ist ganz einfach. Trag dich einfach zu unserem Email Schnupper-Kurs ein.

  • Ja, Du wirst den Rest deines Lebens lernen.

Auf keinen Fall! Die Sprache des Herzens ist frei von theologischen Ideen und mit (fast) jeder Glaubensrichtung vereinbar.

Nein, unser Email Basis-Kurs erklärt Dir alles Schritt für Schritt und lässt Dir zwischen jeder Mail Zeit das gelernte zu üben und in Deinen Alltag zu integrieren. Du benötigst keine extra Zeit, sondern lernst mit deinen täglichen Situationen.

Und wenn du lesen möchtest kannst du den Kurs als Audio- oder Videotraining machen.

Die GFK beinhaltet vier ganz praktische Schritte die Du im Alltag ständig üben kannst wenn du möchtest. Diese Schritte helfen Dir der empathischen Haltung immer näher zu kommen. Dabei kannst Du Dein eigenes Tempo gehen.

Die vier Schritte der GFK sind:

  1. Zu beobachten ohne zu bewerten
  2. Darauf zu achten was Du fühlst.
  3. Herauszufinden welche Bedürfnisse in dir dies Gefühle verursachen.
  4. Eine Bitte an jemanden zu richten. Und diese so zu formulieren, dass es viel wahrscheinlicher ist, vom anderen Unterstützung zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.